von moritz | 15. September 2017

Vor knapp einer Woche wollte ich einen längeren Barcode von meinem Handy auf den PC übertragen. Die Lösungen und Ideen, die man hier hat sind vielfältig aber meistens auch umständlich. Aus diesem Grund habe ich ein paar Freunde gefragt, wie sie dieses Problem lösen würden. Von E-Mail an sich selbst, über Google Docs bis hin zu Notiz-Apps habe ich einige Lösungen gehört. Letztendlich habe ich den Barcode über Google Keep auf den PC gebracht, aber anschließend nach einer besseren Lösung gesucht. Neben viele größeren Apps, die neben einer synchronisierten Zwischenablage auch noch Notifications und weitere Dinge synchronisieren können, habe ich die noch unbekannte App „Pushy“ gefunden.

Pushy für Chrome und Android

Die App ist noch sehr jung (50-100 Downloads im PlayStore/153 Nutzer laut Chrome Web Store) und ist aktuell für Android und Chrome verfügbar. Genau diese Kombination aus App und Erweiterung hatte ich gesucht. Dank Chrome bin ich vollkommen unabhängig, ob es sich nun um einem PC, Mac, Linux Rechner oder Chromebook handelt und ich muss kein Programm dauerhaft im Hintergrund laufen haben, welches diese Synchronisation gewährleistet.
Die Apps (ich nenne die Chrome Erweiterung einfachheitshalber auch App) selber sind sehr schlicht gehalten, aber auch aufgeräumt und mir persönlich gefallen diese sehr gut.

Man kann in der App selbst einige Dinge einstellen, wie das dauerhafte Überwachen der Zwischenablage, dem automatischen Pushen der selbigen oder auch die Notifications der Anwendungen. Ich nutze die App auf Android in einer etwas abgespeckten Variante. Da ich einen Passwortmanager nutze, möchte ich nicht das jeder Eintrag meiner Zwischenablage synchronisiert und in der App aufgeführt wird. Daher habe ich auf Android das Clipboard Monitoring und Auto send ausgeschaltet (siehe Screenshot). Um die Synchronisation nun aber doch einfach und schnell gewährleisten zu können, hat der Entwickler ein Widget zur Verfügung gestellt, mittels welchem man die aktuelle Zwischenablage schnell und einfach pushen kann.

Ein zusätzlicher Punkt warum ich mich für diese App entschieden habe ist die Tatsache, dass der Quelltext auf Github verfügbar ist, so kann jeder, mit dem nötigen Fachwissen, einen Blick unter die Haube der Anwendung werfen und weiß genau, wie diese funktioniert.

Fazit

Wer eine einfache App mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten für den Austausch von Textnachrichten/Texten zwischen Desktop und Android sucht, sollte sich „Pushy“ definitiv mal ansehen.

Pushy im Google PlayStore / Pushy im Chrome Web Store

Tags:
Kategorien: Android App / Apps